Letzte Woche gab es eine ganz schöne Gartenhochzeit! Lisa und Mo haben sich unter einem alten großen Baum das Ja-Wort gegeben. Der tolle Garten gehört zu Pöchhacker’s Krone, einem sehr sympathischen Landgasthof in Gaaden vor den Toren Wiens. Nach einer längeren Regenphase war es der erste trockene und sonnige Tag, alles konnte also wie geplant draußen stattfinden. Am späteren Nachmittag, während die Gäste mit der dreistöckigen Hochzeitstorte beschäftigt waren, machten wir einen kleinen Ausflug zu einem nahegelegenen kleinen See und einem Kornfeld. Dort sind ein paar schöne Fotos mit den beiden entstanden. Liebe Lisa und lieber Mo: So wie die Sonne für Euch an Eurem Hochzeitstag gestrahlt hat, so soll sie das auch weiter tun, ein Leben lang! Alles Liebe!

Back to top

Im Juni durften Alexander und ich die Hochzeit Eva und Andy fotografieren. Nach der kirchlichen Hochzeit in Poing ging es zum Feiern zum Steinsee, nicht weit von München gelegen, im Landkreis Ebersberg. Das hübsche Restaurant Steinsee liegt direkt an dessen Strand, nur einen kleinen Grashügel aufwärts, so dass die Seeterrasse einen schönen Ausblick bietet. Den konnten Eva und Andy mit ihrer Hochzeitsgesellschaft bei Traumwetter voll genießen, ebenso die Cocktails der kleinen Bar-Hütte am Strand. Wir haben Euch sehr gern an diesem Tag begleitet und wünschen Euch für Eure gemeinsame Zukunft alles Liebe!

Back to top

Ein bisschen hat es gedauert, bis ich nun die Hochzeit von Johanna & Jürgen online stelle – dabei war sie sooo schön! Am 30. September haben sich die beiden das kirchliche Ja-Wort gegeben und auf Schloss Eggersberg im bayerischen Altmühltal gefeiert. Um diese Jahreszeit sind die Farben schon etwas herbstlich, und das Licht ist weicher. Ich liebe diese Farben! Sie passten wunderbar zum Renaissance-Schloss und zum klassisch-edlen Stil des Brautpaares. Das Wetter war wunderbar, die beiden sowieso, die wir übrigens schon als verliebt-verlobte Gäste von anderen Hochzeiten kannten. Danke, dass wir Euch an diesem Tag von der Kirche, über die Pferdekutsche bis hin in diese wunderbare Location begleiten durften. Alles Liebe für Euch zwei!

Back to top

Im Juli haben Melanie und Stefan in Warngau geheiratet. Nach dem Getting Ready wurde Melanie vom Opa ihres zukünftigen Mannes abgeholt. „VIP 2“ prangte auf dem Nummernschild des schicken schwarzen Autos mit Blumenschmuck. Es folgte eine stimmungsvolle Trauung in der katholischen Kirche von Warngau, die – wie es sich gehört – direkt gegenüber vom Gasthof zur Post steht, in dem danach gefeiert wurde.

Nach dem Paarshooting auf dem Taubenberg ging es zurück zur Feier im Gasthaus. Die Live-Band legte los, kurz nach Kaffee und Kuchen wurde Melanie in die angrenzende Gaststube entführt und ab da wurde schon am frühen Nachmittag sehr ausgelassen gefeiert. Als der Brautlader kurzzeitig zum Frontmann der Band wurde, tanzten die Gäste auf den Bänken, und ein bayerischer Holzteller fiel aus Verzückung von der Wand. So geht Feiern! Wir blieben noch zum Abendessen und Tanz und fühlten uns wohl in der ausgelassenen Hochzeitsgesellschaft mit vielen bayerischen und österreichischen Dirndln und Lederhosen. Wir wünschen Euch alles Liebe für Euren Weg zu zweit und dass die Zukunft für Euch genauso heiter und ausgelassen weitergeht wie dieser Tag uns in Erinnerung bleiben wird.

Back to top

Gleich ein paar Kulturen kamen bei dieser schönen Hochzeit von Susi & Günther zusammen: Ein Brasilianer heiratet eine Münchnerin, und gefeiert wird in italienischem Flair und echtem Cachaça bei Giuseppe in der Alten Spinnerei in Kolbermoor. Das Jawort gaben sich die beiden im Standesamt von Ottobrunn, dank Sonne draußen im Rosengarten. Eine sehr herzliche Standesbeamtin hat die beiden getraut. Sie hatte übrigens auch ein Herz für Fotografen, denn sie legte den Brautstrauß zu Beginn der Zeremonie extra so, dass wir ihn im richtigen Winkel einfangen konnten. Das ist selten!

Zu Kaffee und Kuchen trafen wir uns in Kolbermoor wieder, dort steht die Alte Spinnerei, ein saniertes Industrieareal in rotem Backstein. Es eignet sich wunderbar für Fotos im Industrial Style, aber auch Feiern kann man dort prima, und zwar bei Guiseppe a Amici. Im angrenzenden Olivengarten gab es zunächst Kaffee und Kuchen. Die Gäste saßen ungezwungen zusammen, das Brautpaar begrüßte alle, Kinder fuhren ihre Puppen im Kinderwagen am Kanal spazieren, und es war eine herrlich leichte Atmosphäre eines unbeschwerten Sommertages. Am Abend verlagerte sich die Feier nach drinnen, es gab live-Musik und herrliches italienisches Essen (das Restaurant ist absolut zu empfehlen!). Wir haben nicht nur die Location sehr gemocht, sondern haben die Atmosphäre sehr genossen. Susi & Günther, bleibt bitte so verliebt, wie wir Euch an diesem Tag erleben durften. Es war uns eine große Freude, bei Euch zu sein!

 

Back to top

Ende Mai haben wir Kathi & Konsti auf ihrem Weg zum großen „Ja“ begleitet. Die Scheunenhochzeit auf Schloss Neufraunhofen fand zu hochsommerlichen Temperaturen und blauem Himmel statt. Perfekt! Auf dem schönen Anwesen liegt alles nah beieinander: Von der kleinen Kirche sind es nur wenige Schritte zum rot schimmernden Festsaal (einem ehemaligem Pferdestall) und dem darüber liegenden großzügigen Scheunengewölbe. Das hatte Kathi mit viel Sinn fürs Detail stimmungsvoll mit weißen Lampions geschmückt und die Tische liebevoll im DIY-Style arrangiert. Dass wir mitten in Bayern waren, merkten wir spätestens zum fortgeschrittenen Abend, als das traditionelle „Brautverziehen“ begann. Bis spät in die Nacht wurde um die Braut verhandelt. Als wir uns langsam auf den Heimweg machten und einen letzten Blick durch das Fenster warfen, standen ausnahmslos alle Gäste auf den Bierbänken und wir wussten, dass diese Feier noch lange nicht zu Ende war. Dass Ihr beide zusammengehört, sieht und spürt man einfach! Wir wünschen Euch alles alles Liebe auf Eurem gemeinsamen Weg!

 

 

Back to top

Eine Hochzeit auf einem Schloss zu fotografieren, ist gleich noch mal so schön! Und so freuten wir uns sehr, als uns Nadine und Christian zu ihrem “Festival der Liebe” auf Schloss Blumenthal als Fotografen dazugebeten hatten. An einem heißen Julitag reisten Alexander und ich also Richtung Aichach und fanden das kleine gelbe Schlösschen, idyllisch gelegen zwischen Feldern und Wiesen. Zum Areal gehört alles, was man für eine Hochzeits-Location (und schöne Fotos) braucht: ein stilvoll designtes Hotel, eine barocke Schlosskapelle, eine weitläufige Wiese mit alten Bäumen, Feierräume und eine kuschelige Veranda. Hier bewegten wir uns durch einen sehr harmonischen und lustigen Tag, begleiteten die beiden und ihre Gäste vom Getting Ready über den Empfang im Park, das kirchliche Ja-Wort, die Kaffee-und-Kuchen-Feier im Garten und das ausgedehnte Abendessen mit preisverdächtigen Showeinlagen. Der (toll!) singende Brautvater rockte die Party! Er leitete über in ein ausgelassenes Tanzfest auf Holzboden, und DJ James Munich spielte genau die richtige Musik. Danke Euch beiden, dass wir diesen Tag mit Euch verleben durften! Wir wünschen Euch, dass Eure gemeinsame Zukunft ein genauso buntes und fröhliches “Festival der Liebe” sein möge wie es Euer Hochzeitstag war!

Back to top